Wohnbereichsleitung (PDL Teil 1 – AVPfleWoqG) WBL 20/21

Wohnbereichsleitung

Wohnbereichsleitung WBL 2020/2021

Die Wohnbereichsleitung trägt die pflegerische und organisatorische Verantwortung für ihren Wohnbereich. Sie ist das Bindeglied zwischen den Bewohnern und Mitarbeitern, insbesondere auf Führungsebene. Auch obliegt es ihr, die Mitarbeiter der Einrichtung optimal zu leiten, einzusetzen und zu motivieren.

Die Weiterbildung Wohnbereichsleitung entspricht den Vorgaben der Bayerischen Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) vom 27.07.2011 (Basisweiterbildung Pflegedienstleitung Teil 1) nach § 71 SGB XI.

Ziel der Weiterbildung zur Wohnbereichsleitung ist es, Führungskompetenzen zu fördern und die Teilnehmer/innen zu befähigen, die Leitung von Wohn- und Pflegegruppen in Senioren-/Pflegeheimen kompetent auszufüllen.

Die Förderung der Lebensqualität von Pflegebedürftigen und der wirt­schaftliche Erfolg von Pflegeeinrichtungen sind in hohem Maße abhängig von ihren Führungskräften. Als Wohnbereichsleitung steuern Sie an verantwortlicher Stelle die Qualität und Effizienz der Pflege und Betreu­ung von älteren Menschen. Sie unterstützen die Entwicklung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beeinflussen entscheidend das Betriebsklima.

Die Weiterbildung zur Wohnbereichsleitung befähigt Teilnehmer zur Wahrnehmung folgender Aufgaben und vermittelt die dafür erforderlichen Kompetenzen:

  • fach- und patientengerechte Pflege zu ermöglichen und den organisatorischen Rahmen dafür vor zu geben;
  • praktische und theoretische Kenntnisse im Rahmen der Arbeitsorganisation zu gewinnen und an andere weiter zu geben;
  • Personal- und Einsatzplanung für die Station/Einheit vor zu nehmen;
  • Qualität im pflegerischen Leistungsprozess sicher zu stellen;
  • durch moderne Mitarbeiterführung Arbeitszufriedenheit zu ermöglichen;
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge kennen zu lernen und in die Praxis um zu setzen.

Unsere Weiterbildung Wohnbereichsleitung ist eine didaktisch stimmige Abfolge aus inhaltlicher Erarbeitung von Lehrinhalten in Präsenzphasen, Selbstlernphasen, Projektarbeit und Reflexion.

Voraussetzung Wohnbereichsleitung:

Mitarbeiter/Innen mit Ausbildung in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege (bzw. Krankenpflege), Gesundheits- und –Kinderkrankenpflege (bzw. Kinder- Krankenpflege) und 2 Jahren Berufserfahrung innerhalb der letzten fünf Jahre.

Ziele Weiterbildung Wohnbereichsleitung:

Lehrgangsdauer ca. 11 Monate. Umfang insgesamt 460 Unterrichtseinheiten (UE)  in Form von mehrtägigen Präsenzblöcken ( 5-6 Tage im Monat, aufgeteilt in ca. 1 x 2 Tage – 1 x 3 Tage). Hinzu kommen Aufwände für Prüfungen und eine Projektphase am Arbeitsplatz.

Weiterbildungsziele:

Die Weiterbildung (Wohnbereichsleitung) hat das Ziel, Handlungskompetenz in folgenden Bereichen zu vermitteln:

  • Fachkompetenz: Die Teilnehmenden erwerben fachliches Wissen auf dem aktuellsten Stand des Heimmanagements.
  • Methodenkompetenz: Die Teilnehmenden werden darauf vorbereitet, erworbenes Wissen in ihrer beruflichen Praxis situationsadäquat einzusetzen
  • Soziale Kompetenz: Die Teilnehmenden werden darauf vorbereitet, in ihren Pflegeeinrichtungen fördernde Rahmenbedingungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bewohnerinnen und Bewohner zu schaffen.
  • Persönlichkeitskompetenz: Die Teilnehmenden reflektieren eigene Einstellungen und Werthaltungen, um Leitungsanforderungen zu bewältigen.
  • Systemisch-ökologische Kompetenz: Die Teilnehmenden erkennen Zusammenhänge und Interdependenzen zwischen Leitungstätigkeiten und gesellschaftlichen, ökonomischen, ökologischen und politischen Einflussfaktoren

Auf Antrag können erfolgreich absolvierte Module oder vergleichbare Qualifikationen auf den Lehrgang angerechnet werden.

Inhalte Wohnbereichsleitung:

MODUL A: Soziale Führungsqualifikationen

  • Führungsethik
  • Kommunikation als Führungsaufgabe
  • Personalführung
  • Konfliktmanagement
  • Moderation, Präsentation und Rhetorik
  • Kollegiale Beratung und Coaching

MODUL B: Ökonomische Qualifikationen

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Spezielle Betriebswirtschaftslehre
  • Controlling

MODUL C: Organisatorische Qualifikation

  • Organisation und Netzwerkarbeit
  • Qualitätsmanagement
  • Einbeziehung von Angehörigen und Ehrenamtlichen

MODUL D: Strukturelle Qualifikationen

  • Angewandte Pflegewissenschaft
  • Allgemeines Recht
  • Sozialrecht
  • Arbeitsrecht

Abschluss:

Das Kolloquium setzt sich aus einem schriftlichen Projektbericht und einer Projektpräsentation zusammen. Die Weiterbildung qualifiziert bei erfolgreicher Teilnahmefür die Übernahme folgender Führungspositionen:

  • Leitung einer Wohn-/ Pflegegruppe in stat. Pflegeeinrichtungen
  • Leitung eines ambulanten Pflegedienstes
  • Leitung einer Tagespflegeeinrichtung
  • Verantwortliche Pflegefachkraft nach SGB XI

Die Teilnehmer erhalten eine Urkunde (staatlich) und ein Zertifikat über die Inhalte und den Umfang der absolvierten Module.

Dauer: 17.09.2020 - 10.06.2021

 

Inhalt:

Modul A: Soziale Führungsqualifikationen 200 UStd

Modul B: Ökonomische Qualifikationen 80 UStd

Modul C: Organisatorische Qualifikationen 92 UStd

Modul D: Strukturelle Qualifikationen 88 UStd.

Insgesamt 460 UE

Kosten: 3399,00 €

Termine:

2020

17.09.2020 - 18.09.2020
30.09.2020 - 02.10.2020
12.10.2020 - 14.10.2020
28.10.2020 - 30.10.2020
16.11.2020 - 18.11.2020
02.12.2020 - 04.12.2020
14.12.2020 - 17.12.2020

2021

11.01.2021 - 13.01.2021
27.01.2021 - 29.01.2021
08.02.2021 - 10.02.2021
24.02.2021 - 26.02.2021
08.03.2021 - 10.03.2021
23.03.2021 - 26.03.2021
12.04.2021 - 14.04.2021
28.04.2021 - 30.04.2021
10.05.2021 - 12.05.2021
19.05.2021 - 21.05.2021
07.06.2021 - 10.06.2021

Beginn

09:00

17.09.2020

Endzeit

16:00

10.06.2021

Adresse

97720 Nüdlingen, Schenkgasse 12

Dozenten / Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Institut Fernblick hat 4,89 von 5 Sternen | 71 Bewertungen auf ProvenExpert.com