Der demenzerkrankte Patient in der Arztpraxis

Beziehungsgestaltung
Arztpraxis
Fotolia_101410259_Subscription_Monthly_M-1

Der demenzerkrankte Patient in der Arztpraxis

Der Besuch in einer Arztpraxis ist für "MENSCHEN mit demenz" und ihre Angehörigen oft belastend und mit Stress verbunden. Doch Demenzen gehören zu den nicht sichtbaren Behinderungen. Einigen demenzerkrankten Patienten merkt man die Erkrankung sofort an, andere können die kognitiven Störungen noch gut kompensieren. Erst in Stress-Situationen treten die typischen Symptome zu Tage. Dies kann den Ablauf in der Praxis stark beeinflussen. Oftmals wissen auch andere Patienten nicht wirklich, was hier gerade geschieht, wenn Menschen mit Demenz anders als erwartet reagieren.

Ziel:

Sie möchten in der Praxis professionell den Demenz erkrankten Menschen und seinen Veränderungsprozess verstehen, ihm auch zur Seite stehen und begleiten. Sie wollen sich auf die schwierige Situation vorbereiten, Wissen über das Krankheitsbild und seine Folgen erhalten, konkretes Handwerkszeug zu Umgang mit dem Erkrankten lernen, um gut mit solch einer erschwerten Herausforderung fertig zu werden. 

Inhalte:

  • Demenzen - ein Überblick und die Folgen
  • Person-zentriert in der Praxis begleiten
  • Wie kommuniziere ich mit einem Menschen mit Demenz?
  • Was sind wichtige Regeln im Umgang mit Menschen mit Demenz?
  • Was sollten wir nicht tun?
  • Miteinbeziehen der Angehörigen

Abschluss:

Zertifikat Institut Fernblick

Kosten:

Kosten:  49,00 €

Beginn

13:30

18.09.2019

Endzeit

16:30

18.09.2019

Adresse

97720 Nüdlingen, Schenkgasse 12

Dozenten / Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Institut Fernblick hat 4,88 von 5 Sternen | 77 Bewertungen auf ProvenExpert.com