Datenschutzbeauftragte(r) im Gesundheitswesen

Incl. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für das Gesundheitswesen

Im hochsensiblen Bereich des Gesundheitswesens spielen Datenschutz und Datensicherheit eine immer wichtigere Rolle. Gerade im Gesundheitswesen handelt es sich um ganz besonders sensible Patientendaten. Dementsprechend hoch sollte auch die Qualifikation des/der Datenschutzbeauftragten sein. Nicht zuletzt geht es neben dem Schutz von Gesundheitsdaten auch um die Sicherheit wichtiger Betriebsdaten, wie Mitarbeiter- oder Abrechnungsdaten.

Unter der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind die Anforderungen an einen Datenschutzbeauftragten klar geregelt. Ein Mitarbeiter, der zum Datenschutzbeauftragen ernannt werden soll, muss nach Art. 37 DS-GVO über das notwendige Fachwissen verfügen. Um diese Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können, sind sowohl umfassende rechtliche als auch technische und organisatorische Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich.

Hinweis: Führungspersonen/Einrichtungsleitungen/PDL dürfen die Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten nicht wahrnehmen.

Die Weiterbildung befähigt Teilnehmer zur Wahrnehmung folgender Aufgaben und vermittelt die dafür erforderlichen Kompetenzen des Datenschutzbeauftragten.

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen incl. der im Mai inkraftgetretenden DSGVO
  • Die geltenden Datenschutzbestimmungen (DSGVO)
  • Aufbau eines Datenschutzmanagements
  • Datenschutz und spezielles Berufsgeheimnis
  • Übermittlung und Offenbarung von Bewohner-/Kundendaten an MDK, FQA, Krankenkasse, Polizei und andere staatliche Stellen
  • Weitergabe von Bewohnerdaten innerhalb der Einrichtung/Dienstes/Tagespflege
  • Archivierung- und Löschfristen
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
  • Rechtmäßiger Umgang mit Bewohner-/Kundenakten
  • Mitarbeiterdatenschutz und Mitbestimmung
  • Starthilfen für den  Datenschutzbeauftragten
  • Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunde.

Termine:

Nüdlingen:              10. Dez. 2018 und 11.Dez. 2018

Abschluss:              Zertifikat Datenschutzbeauftragte/r im Gesundheitswesen

Inhalt:

16 UETeilnehmer:

- Geschäftsführer
- interne/externe Datenschutzbeauftragte
- neu bestellte/zukünftige Datenschutzbeauftragte
- EDV-Sicherheitsbeauftragte
- Führungskräfte, die für die Datenschutz verantwortlich sind.

Termin:
10./11. Dez. 2018

Nächster Termin:
19./20. Feb. 2019

Kosten: 395,00 €

Beginn

09:00

Montag, Dezember 10, 2018

Endzeit

16:00

Dienstag, Dezember 11, 2018

Adresse

97720 Nüdlingen, Schenkgasse 12

Dozenten / Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.