Sie können die Inhalte nicht kopieren.

Datenschutzbeauftragte(r) für Arztpraxen

Weiterqualifikation Datenschutzbeauftragte/r in der Arzt-/Veterinär- und Zahnarztpraxis

Incl. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Im hochsensiblen Bereich der Arztpraxen spielen Datenschutz und Datensicherheit eine immer wichtigere Rolle. Für Patientendaten gelten in Arztpraxen besonders hohe Anforderungen an den Datenschutz. Datenschutz hat in der Praxis einen hohen Stellenwert. Aufgrund der persönlichen und zum Teil sehr sensiblen Informationen spielt der korrekte Umgang mit Patientendaten und -unterlagen eine wichtige Rolle. Der Datenschutzbeauftragte hat die Aufgabe, die gesetzlichen Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen zu überwachen.

Außerdem überwachen sie die Verfahren zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten, schulen und sensibilisieren alle damit tätigen Personen zu den Aspekten des Datenschutzes. Weiter erstellen und aktualisieren sie das Verfahrensverzeichnis der Praxis. Sie sind Ansprechpartner für datenschutzrelevante Rückmeldungen und Beschwerden durch Patienten, kooperierende Ärzte aber auch Mitarbeiter.

Ein Mitarbeiter, der zum Datenschutzbeauftragen ernannt werden soll, muss nach Art. 37 DS-GVO über das notwendige Fachwissen verfügen. Um diese Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können, sind sowohl umfassende rechtliche als auch technische und organisatorische Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich.

Hinweis: Praxisinhaber, Vorgesetzte dürfen die Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten nicht wahrnehmen.

Die Weiterbildung befähigt Teilnehmer zur Wahrnehmung folgender Aufgaben und vermittelt die dafür erforderlichen Kompetenzen des Datenschutzbeauftragten.

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen incl. der im Mai 2018 inkraftgetretenden DSGVO
  • Die geltenden Datenschutzbestimmungen (DSGVO)
  • Aufbau eines Datenschutzmanagements in Arutpraxen
  • Datenschutz und spezielles Berufsgeheimnis
  • Übermittlung und Offenbarung von Patientendaten an Krankenkasse, Krankenhaus, Polizei und andere staatliche Stellen
  • Archivierung- und Löschfristen
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
  • Rechtmäßiger Umgang mit Patientendaten
  • Mitarbeiterdatenschutz und Mitbestimmung
  • Starthilfen für den  Datenschutzbeauftragten
  • Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunde.

Abschluss:              Zertifikat Datenschutzbeauftragte/r für Arztpraxen

Inhalt:

Dauer: 16 UE

Teilnehmer:

- Med. Fachangestellte 
- interne/externe Datenschutzbeauftragte
- neu bestellte/zukünftige Datenschutzbeauftragte
- EDV-Sicherheitsbeauftragte
- Führungskräfte, die für die Datenschutz verantwortlich sind.

Termin:
14./15. Okt. 2019

Kosten: 395,00 €

Beginn

09:00

14.10.2019

Endzeit

16:00

15.10.2019

Adresse

97720 Nüdlingen, Schenkgasse 12

Dozenten / Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Institut Fernblick hat 4,88 von 5 Sternen | 66 Bewertungen auf ProvenExpert.com