Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

Das Aufstiegs-BAföG setzt voraus, dass der Lehrgang mindestens 400 Unterrichtseinheiten umfasst und mit einer staatlich anerkannten Prüfung abschließt. Darunter fallen auch Weiterbildungen im Rahmen der Pflegeweiterbildung (Pflege- und wohnqualitätsgesetz).

Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, der nicht mehr zurückgezahlt werden muss, und teils als Angebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) über ein zinsgünstiges Darlehen.

Alle detaillierteren (und vielfältigen) Informationen befinden sich auf der Seite www.aufstiegs-bafoeg.de

Die Antragsformulare finden Sie online hier:

www.aufstiegs-bafög.de/antragsformulare