1 % mehr Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern 2017

1 % mehr Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern 2017

Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden bekannt gab, stieg die Zahl der Pflegefachkräfte an deutschen Krankenhäusern 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 3.400 Pflegevollkräfte. Damit versorgten 328.500 Pflegefachkräfte knapp 19,5 Millionen stationär im Krankenhaus behandelte Fälle.

Im gesamten nichtärztlichen Dienst, zu dem auch Pflegende zählen, erhöhte sich die Zahl der Vollkräfte um 3,6 Prozent. Im ärztlichen Dienst gab es ein Plus von 1,9 Prozent.

Die Zahl der Behandlungsfälle sank gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,4 Prozent. Die durchschnittliche Bettenauslastung der insgesamt 497.200 Betten lag bei 77,8 Prozent.

Kommentar Erik Dörnemann: Bei einer Bettenauslastung von 77,8 % wäre zu überlegen, ob nicht Kooperation zwischen Krankenhäusern Fachübergreifend zu einer Entspannung der Situation führen würde.

Zum Nachdenken: Privat geführte Unternehmen würden bei einer Auslastung von nur 77,8 % Insolvenz anmelden müssen.

Schreibe einen Kommentar