MAKS – motorische, alltagspraktische, kognitive und spirituelle Therapie in der Betreuung und Pflege

MAKS
Zielgruppe:

- Pflegekräfte und Pflegehilfskräfte in der Betreuung von Menschen mit erhöhtem Betreuungsaufwand

- Betreuungskräfte

- Ehrenamtliche


Kosten: 129,00 €

Dozenten

Sabine Rosenkranz
Gerontopsychiatrische Fachkraft

Beginn

19. Oktober 2017 - 9:00

Ende

19. Oktober 2017 - 16:00

Adresse

Institut Fernblick 97720 Nüdlingen, Schenkgasse 12   Karte anzeigen

Die Abkürzung MAKS steht für motorische, alltagspraktische, kognitive und spirituelle Aktivierungstherapie. Die MAKS-Therapie ist eine multimodale, nicht-medikamentöse Therapie mit dem Ziel, demenzkranke Menschen ganzheitlich zu fördern. Sie entspricht den Regeln der evidenzbasierten Pflegepraxis sowie einem ganzheitlich orientierten Pflegeverständnis.

Anhand vieler Übungen und praktischer Beispiele vermitteln wir Ihnen in dieser Fortbildung die Inhalte und Anwendungsbereiche der MAKS-Therapie für die Betreuungsarbeit. Geeignete Rahmenbedingungen, die unterschiedlichen Betreuungsgruppen und die zeitlichen Abläufe in Ihrer Einrichtung werden dabei berücksichtigt.

Aufbau der Fortbildung:

  • Basiswissen zur Betreuung mit MAKS
  • praktische Übungen

Inhalte:

  • psychomotorische Aktivierungen: Erhalt psychomotorischer Fähigkeiten durch gezielte Aktivierung
  • alltagspraktische Aktivierungen: Förderung der alltagspraktischen Kompetenzen und Fähigkeiten; Erhalt und (Re-)Aktivierung der Fähigkeiten im Bereich der Selbstpflege
  • kognitive Aktivierung: Vermindern und Bremsen der kognitiven Abbauprozesse durch gezielte Übungen; Förderung der Wahrnehmung
  • spirituelle Aktivierung: Förderung der Wertschätzung und Akzeptanz des Bewohners;  Aktivierung der Persönlichkeit durch Förderung der
  • Ressourcenförderung
Anfahrt  

Mehr Details

Telefon

093658892730

E-Mail

info@institut-fernblick.de

Anmelden

Anmeldung
TOP