Entwurf Pflegepersonal-Stärkungsgesetz am Mittwoch verabschiedet

Entwurf Pflegepersonal-Stärkungsgesetz am Mittwoch verabschiedet

Das Bundeskabinett hat am letzten Mittwoch den Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes beschlossen, das unter anderem das „Sofortprogramm Pflege“ umsetzt, und zudem noch dies:

  • Die Ausbildungsvergütungen von Auszubildenden in der Kinderkrankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Krankenpflegehilfe sollen im ersten Ausbildungsjahr ab 2019 vollständig von den Kostenträgern refinanziert werden.
  • Die Wegezeiten in der ambulanten Alten- und Krankenpflege sollen besser honoriert werden.
  • Die Pflegeversicherung soll einmalig pro Einrichtung (ambulant oder stationär) 12.000 Euro für die Digitalisierung zur Verfügung stellen.
  • Die Krankenkassen sollen verpflichtet werden, zusätzlich mehr als 70 Millionen Euro jährlich für die Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung für die Beschäftigten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen aufzuwenden.